Posts from 2018-05-15

Teilzeitkarriere wird 10

Seit nun mehr 10 Jahren gibt es die Teilzeitkarriere und das ist Grund genug um nochmals Revue passieren zu lassen. 

Teilzeitkarriere.ch wurde auf persönlicher und ideologischer Initiative 2008 durch mich, Andy Keel mit der Geburt meines Sohnes gegründet. Antrieb zur Gründung und Umsetzung vom Portal sind und waren eigene Erfahrungen im Spannungsfeld 'Teilzeit' und 'Karriere'. Die Frage beschäftigte mich seit Jahren, wie 'Teilzeit' salonfähig gemacht werden kann und wie auch eine Teilzeit Karriere möglich ist. Dies insbesondere, weil ich selber in der Direktion bei zwei Grossbanken als junger Mann Teilzeit gearbeitet habe und ständig auf Widerstände gestossen bin. 

Auch wir haben einmal klein angefangen 

In den Anfängen bestand unsere Jobplattform aus gerade einmal 20 bis 30 Stellenausschreibungen. Die .php Webseite dazu hat damals ein Student der Hochschule Rapperswil entwickelt. Über die Jahre haben wir uns immer weiterentwickelt. Auch Experimente mit dem Aufbau einer Jobsharing Plattform 2010 gehörten dazu. 

Ein weiterer Meilenstein war 2011 dann die Umstellung auf die Infrastruktur von X28 mit Crawler. Die einzelnen Jobs werden mittels ausgeklügelter Semantik indexiert und aufgelistet. Erfasst werden alle ausgeschriebenen Jobs unter 91 Stellenprozenten oder jene, die das Wort Teilzeit im Stelleninserat haben. Anfangs haben wir dadurch circa 6´000 Teilzeitjobs listen können. Heute durchsucht der Crawler täglich 30'000 Homepages von Schweizer Firmen und wir können unseren Usern 15'000 qualifizierte Teilzeitjobs täglich zur Verfügung stellen. Mehrere zehntausend qualifizierte Personen haben sich über die Jahre auf Teilzeitkarriere registriert - jeden Tag kommen etliche hinzu und jeden Tag finden viele Menschen ihre neue Teilzeitstelle - dank Teilzeitkarriere! 

Der Teilzeitmann 

2012 wurde der Teilzeitmann geboren. Als Sensibilisierungskampagne soll sie Männern Mut machen den Schritt in die Teilzeitarbeit zu wagen. Wir haben über 130 Unternehmen besucht und haben anhand von Vorbild-Männern, die erklären, weshalb sie Teilzeit arbeiten, wie sie ein Teilpensum erreicht haben und welche Erfahrungen sie mit Teilzeitarbeit machen, Informationen und Impulse vermittelt. Auch heute noch sind wir immer wieder bei Unternehmen mit einem Teilzeitmann-Brownbag. Mit über 1´000 Medienartikeln innerhalb von zwei Jahren und einem Auftritt bei Aeschbacher war die Resonanz gross und wir konnten in dieser Zeit viel bewegen. Der Anteil an Teilzeit arbeitenden Männern ist seit 2012 von ca. 11% auf aktuell 17.5 % gestiegen!! – das sind rund 150‘000 Männer mit einem neuen Teilzeitpensum!

Zum Abschluss des Bundesprojekts – der Teilzeitmann wurde von 2012 bis 2014 durch das Eidg. Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG) finanziert – erschien das TEILZEITMANN-Buch im Zytglogge Verlag. 

DOIT-smart 

Ein weiterer Schritt in Richtung Gleichstellung, haben wir mit der Gründung unseres aktuellen Projektes gewagt. 2017 haben wir DOIT-smart, die wohl erste Gender Diversity Unternehmensberatung der Schweiz, ins Leben gerufen. Wir begleiten und beraten Firmen bei der Umsetzung ihrer Gender Diversity Strategien. Auch dieses Projekt wird vom EBG unterstützt. 

Evolution mit einem Plan 

Es ist immer der Betrachtungswinkel ob das Glas halbleer oder halbvoll ist. Auf der einen Seite kämpfen wir heute noch mit exakt den gleichen Problemen wie vor 10 Jahren. Auf der anderen Seite hat sich unheimlich viel getan. Immer mehr Väter übernehmen Verantwortung und Präsenzzeit bei der Familienarbeit, die Digitalisierung ermöglicht nun echtes home- und coworking was enorm zur Flexibilisierung von Arbeit beiträgt.  

Ich möchte alle danken die mich und die Teilzeit AG die letzten 10 Jahre unterstützt haben, insbesondere unseren treuen Kunden. Drei Personen möchte ich speziell herausheben: Cornel Müller von der X28 AG, Jürg Wiler der den Teilzeitmann geleitet hat, sowie Nele Steffen von der ihr ja regelmässig lest. MERCI! 

Ich persönlich würde mich freuen, wenn sich auch auf politischer Ebene endlich etwas bewegen würde und Unternehmen erkennen wie wichtig Mitarbeiter in der Rush-Hour des Lebens zwischen 35 und 50 Jahren sind. Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Förderung von Frauen- und Väterkarrieren, dem Aufräumen mit Unconscious Bias und patriachalen Monokulturen sind nicht nice to have – sie haben einen signifikanten Business Case. Teilzeit hat einen ROI von 8% und Unternehmen mit diversen Geschäftsleitungen und Verwaltungsräten schlagen die anderen Unternehmen mit Rendite und Börsenkursen deutlich.

Firmen mit Teilzeitkarriere

swisscom

Die Post

SBB

Share This